Willkommen bei Taketina®

Transform your life through rhythm.

 

Starte deine Reise...

Wir freuen uns darauf, Dich in der weltweiten TaKeTiNa® Familie begrüßen zu dürfen.

 

UNIQUE

ein einzigartiges Erlebnis!

 
mit:

Mark Divine, Reinhard Flatischler, Tupac Mantilla, Catherine Divine & Anna-Maria Weber

In die Zeitlosigkeit eintauchen... Wow, was ist das für ein Gefühl, liegen und springen dürfen! Danke für die Freiheit und das Chaos!

Workshop-Teilnehmerin

Es war eine sehr besondere Erfahrung, die mich sehr bereichert hat. Loslassen und einfach tun, den Rhythmus spüren, in der Musik sein. Vielen Dank!!

Teilnehmer Workshop Wien

TaKeTiNa Rhythmusmeditationen ermöglichen ein sehr tiefgehendes Wahrnehmen des gesamten eigenen Daseins und Verbundenseins. Es eröffnete sich ein innerer Raum der absoluten Stille, Weite und Zeitlosigkeit - ein wunderbares Gefühl, mit Worten kaum zu beschreiben.

Workshop-Teilnehmerin Frankfurt

TaKeTiNa® ist ein kraftvolles Tool für das Entwickeln von musikalischen und kreativen Fähigkeiten.
Es inspiriert mich, ständig das Beste aus mir hervorzubringen, was ich in dieser Welt sein kann – als Musiker, als Lehrer, als Leiter.

Das ist meine Leidenschaft – dafür lebe ich!

TaKeTiNa® ist auch ein Weg für persönliches Wachstum, aus dem sich Mut, Resilienz und inneres Gleichgewicht entwickeln.

…aus Mut wächst Liebe.

…mit Resilienz wächst das Verständnis, dass man für die Ereignisse in seinem Leben selbst die Verantwortung übernehmen kann.

…durch mentales und emotionales Gleichgewicht entsteht innerer Frieden.

 

Reinhard Flatischler

 

Hätte doch der alte Kant TaKeTiNa® schon gekannt…

 

…dann wäre dem tapferen Philosophen viel Gedankenarbeit erspart geblieben und die „Kritik der reinen Vernunft“ vielleicht nie geschrieben worden. Anstatt unentwegt darüber nachzudenken, wie all die vielen Probleme lösbar werden, die wir Menschen mit Hilfe unseres begrenzten Verstandes immer wieder selbst erzeugen, hätte der liebe Immanuel mittels TaKeTiNa® die Erfahrung machen können, dass es bisweilen hilfreicher sein kann, die bewusste Kontrolle abzustellen, statt sie noch weiter zu verstärken.

Aber wahrscheinlich wäre der alte Kant schon bei den ersten Übungen an sich selbst verzweifelt. Und so wäre allein dadurch, dass er TaKeTiNa® schon gekannt hätte, nicht viel gewonnen. Er hätte auch Euch, lieber Reinhard und liebe Cornelia oder irgendeinen anderen kompetenten Lehrmeister dieser Kunst gebraucht, jemanden also, der in der Lage gewesen wäre, ihn einzuladen, ihn zu ermutigen und ihn zu inspirieren, sich auf diese wunderbare Erfahrung einzulassen:

Dass nämlich das Leben nur gelingen kann, wenn unser kontrollierendes Denken zumindest gelegentlich „den Geist aufgibt“ und sich einfach nur in das fügt, was in uns, mit uns und um uns herum geschieht.

 

Prof. Dr. Gerald Hüther