In Schmerztherapie
In Schmerztherapie

TaKeTiNa in der Schmerztherapie

Im Zeitraum zwischen Februar 1998 und Oktober 1999 wurde im Rahmen der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. unter der Leitung von Dr. Gert Müller-Schwefe das Projekt „TaKeTiNa in der Hochschmerztherapie“ durchgeführt. Sie können die Zusammenfassung der Rahmenbedingungen und
» Resultate der Studie über Schmerzbehandlung als PDF herunterladen.

Kurze Zusammenfassung der Studie

Die Studie mit 13 Migränepatienten hat belegt, dass TaKeTiNa für Menschen, die an psychosomatischen Krankheiten leiden, eine heilsame Wirkung hat. Die Parameter "Häufigkeit der Schmerzen", "Intensität der Schmerzen" und "sonstige Symptome" haben sich durch TaKeTiNa erheblich gebessert. Bei 80 % der Gruppenteilnehmer konnte die Dosis der Medikamente um 50% reduziert werden. Die Herzfrequenz, der Blutkreislauf und die Sauerstoff-Sättigung waren unverändert. Die Studie ging über 20 Monate hinweg.

TaKeTiNa in der Schmerztherapie

Dr. Gerhard
Müller-Schwefe

Ein Arzt schreibt über seine Erfahrung

TaKeTiNa...

- so bedeutungslos die Silben
- so bedeutsam für viele Menschen
- so erschütternd die direkte Begegnung mit dem eigenen Chaos
- so heilend die Erfahrung des tragenden Rhythmus
- das ganze Universum in diesen vier Silben
- das Scheitern des unbedingten Willens
- die Befreiung durch Rhythmus geschehen lassen

Dr. med. Gerhard Müller-Schwefe, 
Präsdent der deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie