Rhythmusforschung
Rhythmusforschung

TaKeTiNa Rhythmus Forschungsprojekt

Reinhard Flatischler betreibt seit mehr als 20 Jahren aktiv Rhythmusforschung. Dabei sind auch die Wirkungen der TaKeTiNa Rhythmuspädagogik eingehend untersucht worden.

» Die aktuellen Forschungsergebnisse

Dr. Michael Überall


Unzählige Menschen haben seit 1970 direkt erlebt, welche Wirkungen der TaKeTiNa-Prozess auf Körper, Geist und Seele haben kann. Als sich in den Jahren 1989 und 1999 im Projekt „TaKeTiNa und Schmerztherapie“, welches wir gemeinsam mit dem Leiter der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie, Dr. Gert Müller-Schwefe durchgeführt haben, unerwartet gute Resultate einstellten, entstand aus der Frage: „woher kommen diese Wirkungen“ das Projekt „TaKeTiNa Rhythmusforschung“.

Das gemeinsame Interesse mehrerer Ärtze und Wissenschaftler, die Wirkung von Rhythmus auf das Nervensystem und das menschliche Bewusstsein mit TaKeTiNa zu erforschen, ermöglicht uns, diese Arbeit seither kontinuierlich in unserem Institut weiterzuführen. Damit setzt sich unsere Forschungsarbeit, die von mehr als zwanzig Jahren mit Dr. Koepchen im Rahmen der Gesellschaft für Musik in Medizin begonnen hat, auf hohem Qualitätsstandard fort.

Ärzte und Wissenschaftler der TaKeTiNa Rhythmusforschung

  • Dr. Alfred Lohninger, Chronomediziner, Autonom Health, (www.lebensfeuer.com)
  • Dr. Univ. Prof. Dr. Klaus-Felix Laczika, Universitätsklinik für innere Medizin, Wien
  • PD Dr.med. M. A. Überall - Direktor, Institut für Neurowissenschaften, Nürnberg
  • Dr. Univ.-Prof. Hans-Ullrich Balzer, Physiker und Chronobiologe, Mitglied der Internationalen Astronautischen Akademie

1) Langzeitmessung der Herzrhythmusvariabilität (HRV) mit Atemrhythmus. Wir verwenden dabei das von Dr. Lohninger entwickelte Darstellungsverfahren, das es ermöglicht, die Veränderungstendenzen während des Prozesses am Bildschirm erkennen zu können.

2) Elektroenzephalogramm (EEG) Messung, vor, während und nach dem TaKeTiNa Prozess.

Dr. Michael Überall ist einer der führenden Experten im Bereich der EEG Evaluierung. Der von ihm entwickelte Großrechner ermöglicht das Erkennen von Zusammenhängen in der schier unübersehbaren Datenflut, die bei Abnahmen über längere Zeiträume anfällt. 

3) Smardwatch® Messung, vor, während und nach dem TaKeTiNa Prozess. Das von der Firma Chronomar hergestellte Smardwatch® System ist ein multiparametrisches Monitoringsystem zur Aufzeichnung von Vitalparametern. Es gibt tiefgreifende Einsichten über die Entwicklung von Regelsystemen im Körper. 

Resultate:

Die Übersicht über die bisher ermittelten Forschungsergebnisse können Sie unter den jeweiligen Rubriken „HRV“, „EEG“ und „Smardwatch“ nachlesen.

» Herzrhythmusvariabilität (HRV) - Messungen
» EEG - Messungen inkl. EEG - Forschungsergebnisse